Karlstr. 3 - 88250 Weingarten 0751 41797 info@turnverein-weingarten.de Di: 14-17 Uhr, Mi: 9-12 Uhr

Trampolin: Deutsche Vizemeister für die Weingärtner-Jungs

Am vergangenen Wochenende fanden in der Nibelungenstadt Worms die Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen statt. Am Samstag standen die Wettkämpfe der Synchronpaare an und am Sonntag gingen die besten deutschen Vereinsmannschaften an den Start. Wie bei allen Deutschen Meisterschaften müssen die Athleten hierfür übers Jahr hinweg eine Qualifikation turnen, nur wenn diese erreicht wird, darf man an diesem Wettkampf teilnehmen.

Für die Deutschen Meisterschaften im Trampolin Synchron Turnen konnten sich Bianca Schubert und Louisa Ganter qualifizieren, das Duo turnte in der starken Alterklasse 17 Jahre und älter.

Schon im Vorkampf zeigte sich die Konkurrenz stark, dennoch bewiesen sich Louisa und Bianca und qualifizierten sich als 8. Paar fürs Finale der besten 8 Paare.
Im Finale steigerten sich Schubert/Ganter nochmals, konnten jedoch nicht ins Medaillengeschehen eingreifen und wurden mit einem guten 7. Platz belohnt.

Nicht ganz nach Plan lief es jedoch für Moritz Mücke, der mit Tony Rietschel von der SC Cottbus turnte. Nachdem die beiden den Pflichtdurchgang gut begonnen hatten, zeigten sie am Ende Ihrer Übung einen unterschiedlichen Sprung, was zum Abbruch der Übung führte. Mit diesem Fehler konnten die beiden nicht ins Finale einziehen und wurde letztendlich 11..

Am Sonntag konnten sich gleich 3 Mannschaften aus Weingarten für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Letztendlich konnten sich die Weingärtner einen Vize-Meister sichern und das gleich bei den Jüngsten.

Zum ersten mal gelang die Qualifiaktion Kilian Eberwein, Benjamin Eyrich und Lukas Pech in der Altersklasse 12/13 Jahre.

Deutlich nervös gingen die drei Jungs an den Start, alle anderen Teams hatten einen vierten Turner, was bedeutet das die anderen Teams eine Streichwertung haben. Jeweils nur die drei besten Wertungen werden in die Berechnung einbezogen.

Die Weingärtner wussten also das sie sich keinen Fehler leisten können. Als erster startete Kilian in den Wettkampf, der Ruhe ins Team bringen sollte. Im gelang es ebenso wie Benjamin Eyrich und Lukas Pech seine Übung durchzuturnen. Auch in der Kürübung bewiesen sich die Buben und zogen souverän als zweite ins Finale ein.

Auch im Finale zeigten die Jungs gute Nerven und konnten ihre Kürübungen gut zu Ende bringen, was mit dem 2. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften belohnt wurde.

So konnten Kilian, Benjamin und Lukas nach vielen Jahren wieder im Schülerbereich eine Medaille ins Schussental bringen. Souverän erturnte sich das Trio Silber.

Bei den Damen Bianca Schubert, Nele Kaupp, Louisa Ganter und Carina Fritsche lief es nicht nach Plan. Trotz sehr guter Leistungen verpassten sie das Finale der besten fünf Mannschaften nur um 0,3 Punkte und wurden etwas enttäsucht sechste.

Auch die jungen Männer Noah Markgraf, Moritz Mücke und Tim Gernand qualifizierten sich nicht unter die besten 5 und wurden 11..
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen